Stiftung Zukunft Thurgau
Stiftung Zukunft
 

basis-job – motivationssemester für jugendliche

In wöchentlichen Coaching-Gesprächen wird der Start in die Berufswelt erarbeitet. Für den Einstieg finden berufliche Abklärung, Standort- bestimmung sowie Bewerbungstraining in einer Einführungswoche – «start’n go!» – statt. Während eines Praktikums werden konkrete Arbeitserfahrungen in einem geeigneten Berufsfeld des 1. Arbeitsmarktes gesammelt. Bei Bedarf können Praktikum und Coaching in unserer Lernwerkstatt absolviert werden. Parallel zu jedem Praktikum wird in Bildungsangeboten auf die Berufsfachschule vorbereitet. Der Abschluss eines Lehrvertrages ist immer das gemeinsame Ziel.

 

Film

-> Film SEMO (Motivationssemester)

 

Anzahl Plätze:

80 – 100 Praktikumsstellen im Arbeitsmarkt

20 – 30 Lernwerkstatt in Frauenfeld

 

Arbeit

Praktikumsstellen im Arbeitsmarkt:

  • in allen Berufsfeldern / Idealerweise in Lehrfirmen

 

Praktikum in der Lernwerkstatt:

  • Sozialpädagogisches Arbeitsangebot zur Vorbereitung auf das Praktikum im Arbeitsmarkt oder zur Berufs- und Interessens- abklärung mit den Arbeitsbereichen
  • Holzwerkstatt
  • Metallwerkstatt
  • Atelier für Kreativarbeiten
  • Restauration von Kulturgütern
  • Zweiradreparaturen
  • Industrieaufträge
  • Individuelle Kundenaufträge

 

Bildung

  • «start’n go!» – Standortbestimmung und Bewerbungstraining (Berufsfindung, Ressourcenerhebung)
  • Deutsch / Mathematik
  • Allgemeinbildung (Wirtschaft, Umwelt, Kommunikation, Präsentation, Budgetberatung)
  • Fremdsprachenunterricht E / F (bei definierten Lehrberufen)
  • Kompetenzenbilanzierung / ABB-zertifiziert
  • Bewerbungswerkstatt in der Lernwerkstatt

 

Coaching

Im basis-job arbeiten erfahrene Fachkräfte aus den Bereichen Sozialpädagogik, Arbeitsagogik, Pädagogik sowie Coaching. Durch die langjährige Zusammenarbeit mit Lehrbetrieben im Thurgau kennen wir das Lehrstellenangebot sowie die Anforderungen an zukünftige Lernende. Im Coaching werden Ressourcen, Kompetenzen und der erschwerte Zutritt zum Arbeitsmarkt reflektiert. Dabei begleiten wir die Teilnehmenden lösungs- und zielorientiert und erarbeiten mit ihnen die gemeinsame Integrationsstrategie für den nachhaltigen Berufseinstieg.

 

Zielgruppe

  • Jugendliche und junge Erwachsene ohne Ausbildung
  • Lehrstellensuchende
  • Schulaustretende der Oberstufe
  • Schulaustretende der Brückenangebote
  • Jugendliche mit Lehrabbruch
  • Im Alter bis 24 Jahre
  • Deutschkenntnisse erlauben eine wirkungsvolle Programmdurchführung bzw. Zielerreichung

 

Integration

Integration in der SZT steht für «Integration in den 1. Arbeitsmarkt» und meint den nachhaltigen Unterstützungsprozess zur Wiederaufnahme einer Berufstätigkeit oder einer Ausbildung. Der basis-job im Speziellen zeichnet sich durch die Nähe zu Lehrbetrieben (Praktikas) und durch ein breites Angebot im Bereich Arbeit, Bildung und Coaching (ABC) aus, das individuell kombiniert werden kann.

KONTAKT

Martin Alt

Bereichsleiter

071 626 23 33